So arbeite ich

Ausgangspunkt meinerArbeit sind die Kompetenzen, Erfahrungen und Fähigkeiten des Einzelnen. Mein Ziel ist es, auf dieser Grundlage einen Umgang mit Konflikten oder Problemen zu finden, der für die jeweilige Situation und Person angemessen ist und an deren Ressourcen anknüpft.

Mein Selbstkonzept beinhaltet:

  • eine wertschätzende, empathische Grundhaltung
  • eine inklusive und interkulturelle Arbeitsweise
  • Freude an Neuem und an der Veränderung
  • Regelmäßige Weiterbildung und Supervision zur persönlichen Weiterentwicklung

Ich nutze Theorien und Methoden wie zum Beispiel:

  • Konstruktivismus
  • Systemisches Arbeiten
  • Ressourcenorientierung (Rogers)
  • 4 Seiten einer Nachricht und Inneres Team (F. Schulz von Thun)
  • Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg
  • Konflikteskalationsstufen (Glasl)
  • Emotional Clearing (Herausfiltern von Interessen und Bedürfnissen hinter den Positionen)
  • TZI (Themenzentrierte Interaktion)
  • Sach- und menschengerechtes Verhandeln nach dem Harvard-Konzept